Dienstag, 12. Oktober 2010

Antiquariat ANTON Pieck





Endlich ist auch mein Antiquariat fertig. Bei einem Workshop bei Gerda Weitz (www.miniaturen.net) wurde das Antiquariat in einer Weinkiste gebaut. Zuhause kamen noch viele Stunden des Bücherbasteln dazu. Das schönste war für mich das einräumen der Bücher und die Dekoration.

Kommentare:

  1. Guten Tag,
    seien Sie freundlich bedankt für Ihre ganz erstaunlich liebevoll gestaltete Miniatur. Mir als Antiquar der alten Schule bereitet das Ansehen professionelles Vergnügen, denn zumindest in unserer Phantasie sieht es tatsächlich so aus im Antiquariat, und in manchen Räumen bei mir könnten Sie weitere romantische Anregungen erhalten. Ich will aber nicht verschweigen, daß die allermeisten Kollegen - in diesem Sinne der neuen Schule angehörig - ein Image dieser Art mit Entsetzen und Hohnlachen von sich weisen werden. Im Antiquariat hat es heute piksauber, steril geordnet, e i s k a l t zuzugehen, und folgerichtig sind die meisten Antiquare heute staubtrockene Registratoren, nüchterne Geschäftsleute und so unromantisch wie nur irgend möglich. - Deshalb Dank an Sie, daß in Ihrer Miniatur eine - leider - fast schon verschwunene romantische Tradition des Antiquariats auf liebenswürdigste Weise beschworen wird.

    Gern Ihr Peter Mulzer, Antiquar in Freiburg

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön, vielen Dank für diese Einblicke

    AntwortenLöschen